Frühjahrsprüfung in Meppen

Drei Wochen nach Zülpich ging es zur zweiten Prüfung dieses Frühjahr nach Meppen, wo Calle und ich wieder in der Prüfungsstufe IGP-FH starteten.

Nachdem es im Meppen die ganze Woche über heftig geregnet hatte, wurde es rechzeitig zum Wochenende warm. Sehr warm, sehr plötzlich und sehr schnell. Samstag erreichte das Thermometer 17 Grad bei überwiegend bedecktem Himmel, am Sonntag kam die Sonne dann schon früh raus und heizte die Luft auf über 20 Grad auf. Die Hundeführer haben das schöne Wetter genossen, aber zum Fährten ist es natürlich eher ungünstig. Hinzu kam noch, dass die Saat schon recht hoch war und ein kräftiger Wind blies. So waren die Fährten durchaus anspruchsvoll, denn es war für die Hunde unter diesen Verhältnissen nicht einfach in dem hohen Bewuchs die Bodenverletzung genau zu lokalisieren.

Mit 98/96 gesamt vorzüglich 194 Punkten belegten wir den ersten Platz von 9 Startern, worauf ich natürlich sehr sehr stolz bin. Well done Callemännchen!

Und natürlich danke für die Bilder Betty!