Fährtenupdate

Das Wetter macht es uns ziemlich schwer dieses Jahr! Seit Wochen ist es heiß und trocken. Bis vor zwei Wochen gab es nur dürre Wiesen, jetzt zur Abwechslung staubtrockene Äcker.

So ziehen wir Abends, wenn die Sonne untergegangen ist los. Gottseidank habe ich Flächen auf denen das möglich ist und wo wir keinen Jagdpächter im Ansitz stören.

Gestern hatten wir endlichmal wieder eine Fährte zu normaler Tageszeit. Doris hat gekonnt wie immer den Acker voll ausgenutzt, und obwohl es in Montabaur vor kurzem geregnet hatte: feucht war auch hier wieder nix.

Eine tolle Fährte, 1300 Meter lang. Danke Doris!