Fährtenseminar in Meppen: kalt und nass war es, aber schön!

Zum fünften Mal waren Calle und ich in der ersten Januarwoche zum Fährtenseminar in Meppen. Kühl war es dieses Jahr, windig und teilweise sehr nass. Aber unsere Gruppe hat dem Wetter getrotzt und fleißig gemeinsam trainiert.

Wenn ich mir das jetzt anschaue: auf den Bildern sehen wir aus, wie die Michelinmännchen. Wenn man bei den Bedingungen den ganzen Tag im Freien ist, dann muss selbst unter die Winterjacke mehr als nur ein Fleecepulli!

Teilweise waren die Äcker sehr nass, und an manchen Stellen musste man Angst haben, zur Morrleiche zu werden 🙂 . Aber seht selber! Toll, was die Hunde unter extremen Bedingungen leisten!