Weihnachten!

Was bekommt ein richtiger Fährtenhund zu Weihnachten? Na klar, eine Fährte, und zwar eine große Fährte!

Calles Fährte am Nachmittag des 24. Dezember war 1600 Meter lang und wie eine Prüfungsfährte FH 2 gelegt.

Heute, am 25. Dezember war die Fährte zwar nicht ganz so lang, aber dafür auf dem Acker in der Gemarkung gelegt, wo der Wind schon dann bläst, wenn es anderswo windstill ist. Und heute hat es gestürmt!

Calle hat beide Fährten ohne Probleme gesucht. Schön war’s 🙂