Und wieder mal: Meppen

Letztes Wochenende waren Calle und ich wieder in Meppen, diesmal aber nicht zu einem Seminar sondern zu einer Prüfung. Ich hatte Calle für eine IPO-FH gemeldet.

IPO-FH ist die höchste Prüfungsstufe im Fährtenhundesport und diejenige, in der auch nationale und internationale Meisterschaften ausgetragen werden. An zwei Tagen muss der Hund insgesamt zwei FH 2 Fährten absuchen, zum Bestehen der Prüfung müssen beide Einzelfähten mit Erfolg abgeschlossen werden.

Inzwischen ist eine IPO-FH mit hoher Punktzahl – 200 Punkte sind insgesamt möglich – eine zwingende Voraussetzung für eine Qualifikation zur Bundessiegerprüfung im Herbst.

Am Samstag lagen alle Fährten auf braunem Acker der gut aussah, einige Hunde aber doch vor Schwierigkeiten stellte. Sonntags gab es für alle grüne Saat, und auch diese sah gut aus, erwies sich aber als nicht ganz einfach.

Calle hat an beiden Tagen eine super Leistung gezeigt und alle meine Erwartungen übertroffen: Samstag ersuchte er 100, am Sonntag 98 Punkte! Ich brauche ja wohl nicht extra zu erwähnen, wie stolz ich auf das Callemännchen bin 🙂 !

Zufrieden, aber auch sehr müde sind wir dann gestern beide wieder daheim eingetroffen. Mit so einer schönen Qualiprüfung können wir den Rest der Frühjahrssaison locker angehen!