Happy!

Ich muss das gerade mal loswerden: ich bin happy! Richtig happy!

Vorhin war ich mit Calle mal wieder Fährten, fast 800 Meter war die Fährte lang. Das Gelände nicht einfach: ein staubtrockener, teilweise sehr steiniger Acker ohne Bewuchs.

Heute habe ich es gewagt und die ganze Fährte wie in einer Prüfung an der 10 Meter Leine gesucht. Und was ich da gesehen habe, hat mir sehr, sehr gut gefallen. Calls sucht ruhig und konzentriert, auch bei Problemen bleibt er ruhig und kämpft sich auf die Fährte zurück.

Nicht dass es 100 Punkte gewesen wären, aber die Art wie er die Probleme gelöst hat, die hat mir super gefallen. Da lässt sich was draus machen, denn der Wille anzukommen ist auf der Fährte schon die halbe Miete.

Klar, bei so einem Jungspund werden auch wieder andere Tage kommen. So wie neulich, als Calle meinte, er hätte jetzt genug gearbeitet. Wir haben uns nach einer kleinen Diskussion allerdings letztendlich doch darauf geeinigt, dass er bis zum Ende sucht. Die Party am Endgegenstand hat Calle dann auch überzeugt, dass dies die richtige Entscheidung war 😉