Fährtensminar

Am letzten Wochenende war Calles erster großer Ausflug ohne seinen Bodyguard Cedric. Samstag früh fuhren wir nach Voerde am Niederrhein zu einem Fährtenseminar mit dem amtierenden Doppelweltmeister Marco Dreyer.

Ich kenne Marco noch aus meiner aktiven Zeit mit Ceddi und bin fasziniert von der Arbeit seines Hundes. Als sich letztes Jahr die Gelegenheit bot, an einem Seminar mit Marco teilzunehmen – Calle war damals gerade ein paar Wochen alt – habe ich uns sofort angemeldet.

Das Seminar war sehr lehrreich und hat mir sehr gut gefallen. Marco hat seine Ausbildungsmethode über ruhige konzentrierte Arbeit sehr gut erklärt. Calle hat dort zwei Fährten gesucht und wir bekamen „eine dem Alter entsprechende Arbeit“ attestiert, an der es nichts auszusetzen gab. Als Übungsgelände stand uns ein blanker, trockener, sehr sandiger Acker zur Verfügung und auch ich war angetan, wie schön Calle auf diesem Gelände gesucht hat.

Ansonsten konnte sich der Zwerg an jede menge Trubel, fremde Hunde und das Warten im Auto gewöhnen. Sonntag Abend sind wir wieder daheim angekommen.

Ausgestattet mit jeder Menge guter Tipps geht es morgen dann hier wieder in die Fährte.